#NatureAlert – Mach Lärm für die Natur!

NatureAlert-WWF-Klonblog
Ob Wolf oder Luchs – in Deutschland kehren immer mehr bedrohte Tierarten zurück, die eigentlich als „verschwunden“ galten. Es gibt noch weitere Vertreter aus dem Tierreich, die sich langsam wieder bei uns ansiedeln, aber dennoch ist die Natur in Europa so bedroht wie nie. Grund dafür sind gravierende Änderungen, die zugunsten der Wirtschaft in den Naturschutzgesetzen vorgenommen werden. So plant die EU-Kommission und ihr Präsident Jean-Claude Juncker Europas Naturschutzgesetze aufzuweichen. Der WWF hat deshalb die Aktion Nature Alert ins Leben gerufen, um die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen. Ihr könnt auf der Kampagnenseite deshalb ordentlich Lärm machen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Kegelrobben, Seeadler, Schweinswale oder der Braunbär wären bei Lockerung der Naturschutzgesetze nicht mehr sicher und über 27.000 Schutzgebiete gefährdet. Der Erfolg der letzten 20 Jahre in Hinblick auf die Rückkehr bedrohter Tierarten wäre somit hinfällig. Das dürfen wir nicht zulassen und deshalb stemmen wir uns gegen diese Pläne. Unter #NatureAlert findet ihr ein kleines Tool, mit dem ihr euch einen eigenen Soundtrack mithilfe von Naturgeräuschen erstellen lassen könnt. So könnt ihr im Netz Lärm machen und eure Stimme der Natur geben. Der Soundtrack kann dann an unsere Umweltministerin Barbara Hendricks geschickt werden.

NatureAlert-WWF-Klonblog3

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein