Neil Mendoza konstruiert eine von einem Hamster angetriebene Maschine, die einen Hamster zeichnet

hamster-zeichnung-1
Es ist schon irgendwie ziemlich Meta, was der Künstler Neil Mendoza da zusammengebaut wird: Ein Hamster läuft in einem Hamsterrad, das einen Stift bewegt, der automatisch einen Hamster zeichnet, der in einem Hamsterrad läuft. Joji, wie der kleine Nager heißt, zeichnet also sich selbst – oder, wie Mendoza es treffend beschreibt: Das Selfie ist endlich auch in der Tierwelt angekommen.

Wenn du dich für die technischen Details der Konstruktion interessierst und des Englischen mächtig bist, dann kannst du die Beschreibung der Maschine auf Mendozas Homepage nachlesen. Fakt ist vor allem: Das Gerät als solches hat nie existiert. Stattdessen kommen Kameras, ein Raspberry Pi und allerhand anderes technisches Zeug zum Einsatz. Mendoza ist gebürtiger Brite, lebt aber derzeit in Los Angeles. Seine Werke waren bereits in Museen und auf Kunstfestivals zu sehen.


(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein