Netflix dreht „Dinner for One“ mit eigenen Figuren nach


Für viele Menschen gehört „Dinner for One“ genauso zu Silvester wie das mitternächtliche Feuerwerk. Falls du aber die Nase voll hast von dem über 50 Jahre alten Sketch um Miss Sophie und ihren Butler James, dann hat Netflix genau das Richtige für dich. Der Streaming-Dienst hat nämlich speziell für den deutschsprachigen Markt eine Neubearbeitung des Klassikers produziert – mit vielen Bezügen auf das eigene Programm.

So sind nicht Admiral von Schneider oder Mr. Pommeroy zu Miss Sophies 90. Geburtstag eingeladen, sondern die Hauptfiguren aus einigen Netflix-Serien: Saul Goodman aus „Better Call Saul“, Frank Underwood aus „House of Cards“, Pablo Escobar aus „Narcos“ und Suzanne Warren alias Crazy Eyes aus „Orange is the New Black“. Und die macht der Netflix-Butler auch alle nach, während er sich an ihrer statt betrinkt. Und natürlich werden die Imitationen mit zunehmendem Alkoholpegel auch immer schwammiger.

Dinner for One à la Netflix (2016)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein