Neue Coca-Cola Automaten mit Windows

Verschiedenes - 23. Jul. 2009 von Andreas // 3 Kommentare

Neue Coca-Cola Automaten mit Windows - frst

Schon seit Sommer letzten Jahres testet Coca-Cola in den USA neue Getränkeautomaten, die nun langsam aber sicher die klassischen Automaten ablösen sollen.

Der sogenannte „Freestyle“, entwickelt von der Firma Bsquare, kann anstatt den bisherigen sechs bis acht unterschiedlichen Getränken nun um die 120 verschiedene Getränke mixen. Dabei wird wie bisher das Getränk mit einem Konzentrat, Wasser und Kohlensäure hergestellt. Durch eine neue Technologie aus der Medizin können die Konzentrat-Schatullen aber so klein gehalten werden, dass deutlich mehr Platz vorhanden ist.

Der Freestyle lässt sich zudem durch Fernwartung steuern. Das ermöglicht u.a. auch die nachfrageabhängige Nachfüllung oder sogar das Hinzufügen neuer Mischungen, sofern die Konzentrate vorhanden sind. Gesteuert werden die neuen Automaten intuitiv durch einen Touchscreen, unter dem ein Embedded-System von Samsung zur Anwendung kommt, welches mit einer speziellen Version von Windows CE läuft.

Wie das Gerät genau funktioniert und aussieht, kann man sich in diesem Video angucken. Wann die Automaten auch auf den europäischen Markt kommen, ist aber leider noch völlig offen.

Man kann angesichts des Betriebssystems jedoch nur hoffen, dass man keine unerwarteten Fehlermeldungen angezeigt bekommt, wenn man sich eigentlich gerade nur eine Cherry-Coke gönnen wollte (als Mac-User kann man sich solche kleinen Witze einfach nicht verkneifen)! ;)

Quelle: Winfuture


3 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Martin sagt:

    Coole Idee. Aber sieht schon sehr nach „Star Trek“ aus das Ding!

    Aber zum Thema Windows, rate mal was auf vielen Bankautomaten für ein BS läuft ;-) DA bekommt man wirklich Angst.

    mfg
    Martin

  • Kloni sagt:

    @Martin: ehm … Linux?? ;)
    tja…aber ich finde ja sowieso dass, auch wenn ich umgesteigen bin, der schlechte Ruf des Winodws OS nicht ganz gerechtfertigt ist. Also es ist schon besser als der Ruf würde ich sagen. Gut ist es damit aber noch lange nicht! ;)

  • Dirk sagt:

    Diese neue Automaten-Generation scheint ja wirklich etwas völlig Neues zu bieten! Ich kenne bisher nur Automaten, welche Dosen oder Flaschen auswerfen. Bei diesem Gerät ist natürlich die Frage, wo man das Glas herbekommt, welches unter dem Hahn des Automaten aufgestellt werden muss. Generell aber eine tolle Idee, alle Sorten der Coca-Cola Company in einem Automaten anzubieten.

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

Die surrealistischen Fotogemälde von Tullius Heuer - tullius heuer fotogemälde 14
Ben Young und das Meer: Skulpturen aus Glas und Beton - ben young glass sculptures 10
„Inside Out“ – ein Wandgemälde über den Mut, sein Innerstes nach außen zu kehren - Artez InsideOut Kragujevac Serbia 2017 02 mini

Die surrealistischen Fotogemälde von Tullius Heuer

Ben Young und das Meer: Skulpturen aus Glas und Beton

„Inside Out“ – ein Wandgemälde über den Mut, sein Innerstes nach außen zu kehren

Kategorie: Gadgets

Téléavia P111: Tragbarer Kultfernseher ist wieder da - tv remake teleavia p111 13
Schlüsselloses Türöffnen mit HomeTec Pro von ABUS - abus hometec pro klonblog test 02
Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features - nokia 8 kb 02

Téléavia P111: Tragbarer Kultfernseher ist wieder da

Schlüsselloses Türöffnen mit HomeTec Pro von ABUS

Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features

Kategorie: KlonBlog auf Tour

KlonBlog auf Tour: Echt cool – LG-InstaView-Event in Hamburg - lg instaview kuelschrank klonblog15
KlonBlog auf Tour: Jaguar und Land Rover auf der IAA 2017 - DSC0909 1
KlonBlog auf Tour: Mit dem Kia Stonic auf Street-Art-Tour durch Berlin - kia stonic street art 06

KlonBlog auf Tour: Echt cool – LG-InstaView-Event in Hamburg

KlonBlog auf Tour: Jaguar und Land Rover auf der IAA 2017

KlonBlog auf Tour: Mit dem Kia Stonic auf Street-Art-Tour durch Berlin