Neues aus der kleinen, zauberhaften Welt der LEGO-Figuren


Die farbenfrohen Steckspielsteine aus dem dänischen Billund lassen seit Jahrzehnten Kinderherzen höher schlagen. Die erste Generation der LEGO-Bauer ist längst erwachsen geworden und bastelt trotzdem weiter, was das Zeug hält. Zu spannend ist einfach der Mikrokosmos LEGO, um ihm nicht im künstlerisch-professionellen Spielraum zu ungeahnter Größe zu verhelfen.

In Installationen, Fotografien und sogar Filmen setzen Künstler sowohl die beweglichen, gelben LEGO-Figuren als auch die Steine selbst in Szene. Das Konzept ist so erfolgreich, dass mittlerweile eigens ein Wort für diese Kunstform geschaffen worden ist: Legografie.

Einer der Vorreiter auf dem Gebiet der LEGO-Inszenierungskunst ist der Franzose Sofiane Samlal alias Samsofy, der mit dem In-Szene-Setzen und Fotografieren von selbstgebauten LEGO-Welten nicht nur seinen Sohn, sondern bereits in der Vergangenheit auch die Crew vom KlonBlog begeistert hat. Und wie findest Du die Miniaturwelt von Samsofy, in der LEGO-Figuren allerlei Abenteuer erleben?



















(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein