„New Water Villa“: Vorsicht an der holländischen Nordseeküste

snygo_files001-waterstudio
Besonders strikten Vorgaben musste sich Architekt Koen Olthuis von waterstudio.nl bei diesem Bauvorhaben fügen: Wegen des umliegenden Marschlandes dürfen Gebäude nur ein Stockwerk umfassen. Und so musste die Unterbringung von weiterem Wohnraum beim Bau der „New Water Villa“ im südholländischen Westland kreativ gelöst werden.

Das Schlafzimmer und das wirklich wunderschöne, Spa-mäßige Badezimmer sind deswegen im Keller. Aber nicht nur die Voraussetzungen für den Bau sind an diesem Haus so besonders: Die Architektur selbst ist ein Hingucker. Es erinnert mich ein bisschen an einen transparenten Schlauch – keine Ecken, keine Kanten und nur wenige Türen im Wohnraum. Die vielen Glasflächen sind umfasst von einem weißen Rahmen, Holzelemente setzen schöne Akzente. Auch wenn die Macher mit diesem Bungalow vor Herausforderungen gestellt wurden: Das hat sich allein für den morgendlichen Blick in diese tolle Umgebung schon gelohnt.









all images courtesy of koen olthuis / waterstudio.nl (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein