Nicht kleckern, sondern knuspern: Oreo kapert GoT-Eröffnungssequenz als Werbeclip

„Game of Thrones“ ist kurz vor Anlauf der finalen Staffel in aller Munde. Als Kekshersteller wünscht man sich das für sein Produkt natürlich auch. Was läge also näher, als sich für eine knackige Collabo zusammenzutun? So geschehen im Haus Oreo. Die persönliche Kreativagentur 360i hat sich auf Kaffee und Kekse mit dem Studio Elastic, den Machern der GoT-Eröffnungssequenz, getroffen und einen Werbeclip im Stil der Opening Credits der Erfolgsserie kredenzt.

Knapp 3.000 Oreo Kekse tummeln sich im Spot für GoT-Stop-Motion-Spaß par excellence, um die sieben Königreiche nachzubauen. Was zunächst nur nach einem cookie-monströsen Marketing-Stunt mit #gameofcookies und #forthethrone aussieht, hat eine echte Sahnefüllung. Die Oreo x „Game of Thrones“-Kooperation hat tatsächlich GoT-Oreo-Kekse hervorgebracht.

Die Wappen der drei größten Häuser sowie der Nachtkönig werden den Sandwich-Keksen für eine Limited Edition aufgestempelt. Den passenden Proviant zum Serienmarathon gibt es – das ist nun wohl die schlechte Nachricht – ausschließlich für den US-Markt.

Oreo x Game of Thrones Title Sequence

(via) Copyright Oreo I Teaser Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein