Nikes neues Logistikzentrum ist ziemlich gut zur Umwelt

nike-logistics-campus8
Rund 50 Kilometer vom belgischen Antwerpen entfernt liegt ein riesiges Areal, das Nike als Standort für seine europäische Logistikzentrale auserwählt hat. Idyllisch ist es dort, die Landschaft beeindruckt mit grünen Feldern und dem Albert-Kanal direkt vor der Tür. Das Grün ist nicht nur drumherum, der Sportartikelhersteller hat sich auch eine Menge davon direkt ins – oder besser – ans Haus geholt: Die eher futuristisch anmutende Metall-Glas-Fassade verfügt an einigen Stellen über lange Reihen an Bepflanzungen, die den cleanen Stil aufbrechen. Und sie machen auf den grünen Gedanken hinter dem Bau aufmerksam: Sechs 150 Meter hohe Windkrafträder und zig Solarmodule unterhalten den Standort.

Die Lage am Kanal ist übrigens auch nicht nur dafür da, den Mitarbeitern einen schönen Blick zu verschaffen: 99 Prozent der Anlieferungen erfolgen übers Wasser, was rund 14.000 LKW-Fahrten im Jahr spart. Die verantwortlichen Architekten und Ingenieure haben viele weitere ökofreundliche Innovationen von Stromersparnis bis Recycling umgesetzt, sodass Nike hier einen wirklich zukunftsweisenden Standort vorzuweisen hat.










Copyright by NIKE (via)

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herrn, besteht an ihrem Logistizentrum auch die Möglichkeit zum Werkskauf? Oder ist ein Outletstor auf ihrem Gelände?
    Mit freundlichen Grüße!

    Sabrina

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein