iPhone + Notebook = Notepod

Eigentlich gedacht für kreative iPhone-App Entwickler, die damit schnell und massstabgetreu ihre Ideen auf Papier bringen können … aber ich könnte mir gut vorstellen, dass das „Notepod“ bald auch in so manchen Schulen, Unis oder auf dem ein oder anderen Schreibtischen einfach als Schreibblock-Ersatz auftauchen wird. Denn um sie nur den Entwicklern zu überlassen, dafür sehen die Blocks einfach zu genial aus!

[rssless]

[/rssless]

Zu haben sind die „Notepods“ über die offizielle Seite in Packungen von 3 Blocks mit jeweils 100 Seiten für ca. $18.00.

(via)

4 Kommentare

  1. Wie geil ist das denn? Sowas brauch ich! :) vor allem in Zeiten der Krise, wo sich nicht mehr so viele ein iPhone leisten können, doch ein guter Ersatz! =)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein