Numlock Handle – Türklinke mit Zahlenschloss

Es scheint so, als hätte der Designer Jaeseok Han irgendwie mal Probleme mit ungebetenen Gästen in seinen Räumlichkeiten gehabt. Denn wie sonst kommt man auf die Idee, Türklinken mit Zahlenschlössern zu versehen?

Aber eigentlich ja gar keine so schlechte Idee, um Türen zu verriegeln oder nur bestimmten Leuten Zutritt zu wichtigen Räumen zu gewähren. Oder vielleicht auch nur um den Weinkeller vor den Kindern zu schützen…!

Diese Türklinke lässt sich auf jeden Fall nur dann nach unten drücken, wenn man die Nummern in die richtige Reihenfolge gebracht hat. Nach jedem Eintritt werden die Zahlenkreise dann wieder automatisch und per Zufallssystem verändert, sodass man sie neu einstellen muss.

Und mal ganz abgesehen von der Nützlichkeit einer solchen Türklinke … sie kann sich auch vom Design her wirklich sehen lassen!

[rssless][slideshow id=20 w=550 h=468]

Gefunden auf YankoDesign

[/rssless]

9 Kommentare

  1. hehe.. als Haustür sicher nicht zu gebrauchen aber ansonsten wirklich ein nettes Gimmick, man sollte nur immer die Zahlen im Kopf haben (oder aufschreiben) sonst geht der Weinkeller irgendwann wirklich nicht mehr auf ;-)

    mfg
    Martin

  2. Ja stimmt … wenn man da die Kombination vergisst, ich weiss nicht ob da noch der Schlüsseldienst helfen kann, ohne die Türe nachhaltig zu beschädigen :D

  3. Es gibt doch nur 1000 Möglichkeiten :-)
    Da würde ich im Notfall lieber die durchgehen, als den Schlüsseldienst zu rufen. Dauert ja nicht soo lange, bis man alle durch hat.

  4. Ja bei knapp 1000 Möglichkeiten müsste man sich schon etwas sorgen machen, um die Sicherheit! :)
    Die wären echt relativ schnell alle ausprobiert.

    Aber 10’000 sollten reichen :D

  5. Guten Tag,

    ich würde von diesem Schloss abraten. Zumindest als Haustür bzw. für wichtige Räume.
    Ich betreibe einen Schlüsseldienst und es ist mir in letzter Zeit schon ein paar Mal vorgekommen, dass meine Kunde solch eine Tür hatten, jedoch war noch keine Haustür dabei.
    Warum ich kein Fürsprecher bin? Nun ja, die Sicherheit ist bei diesem Produkt einfach nicht gewährleistet. Gewiefte Einbrecher werden natürlich die Standardnummern 1111, 1234 usw. oder den Geburtstag des Eigentümers nehmen. Leider Gottes sind es auch die am häufigsten vorkommenden Zahlen, die so genommen werden.

    Ich würde immer zu einem normalen Schloss raten, für den Ottonormalverbraucher reicht dies auf jeden Fall aus. Dieses Zahlenschloss kann auf kurz oder lang durch ausprobieren der Zahlen 0000-9999 irgendwann sogar legal geknackt werden.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein