O2 wirbt mit zersprungenen Werbetafeln für Handyreparaturen


Es kann so schnell passieren: Das Handy rutscht aus der Hand oder der Tasche, landet auf dem Boden, und schon ist der Bildschirm gesprungen. Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit genügt, und das geliebte Smartphone ist nicht mehr ansehnlich oder gar nicht mehr benutzbar. Um seinen Kunden dieses Problem aus der Hand zu nehmen, hat O2 in Großbritannien den Service Oops gestartet – und bewirbt ihn mit einer beeindruckenden Plakatwand.

Im Rahmen von Oops repariert O2 kostenlos kaputte Displays von aktuellen Telefonen, die bei ihm gekauft worden sind. Die entsprechende Werbetafel sieht so aus, als wäre sie heruntergefallen – eben so wie ein Handy. An mehreren Stellen zeigen sich unschöne Risse im Glas. Zu sehen sind die Motive an den Londoner Bahnhöfen Waterloo und St. Pancras. Zuständig für die Kampagne, zu der auch Printanzeigen und ein TV-Spot gehören, ist die Werbeagentur VCCP.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein