„Öl-Panne“ – Aktivisten crashen Shell Event in Berlin

slam-shell-aktion
Shell hat es wieder mal getroffen. Gestern lud der Konzern nämlich zum „Science Slam“ in die Hauptstadt ein. Dahinter verbirgt sich ein Kurzvortragsturnier, bei dem man in 10 Minuten seine Idee zum Thema Erneuerbare Energien vorstellen kann. Erneuerbare Energien, Shell?! Ja was tut man nicht alles, um sein Unternehmen ins rechte Licht zu rücken. Doch leider hatte Shell die Rechnung ohne die Aktivisten von Peng! Collective gemacht. Zwei von ihnen wurden dummerweise auch zum Wettbewerb eingeladen und hatten sich natürlich perfekt vorbereitet – mit einer tollen Maschine, die aber plötzlich nicht mehr kontrollierbar war. So verwandelten sie den „Laufsteg für Ideen“ in ein öliges Schlammfeld. Natürlich wand man sich im Schlußwort noch an Shell und bedankte sich für die Einladung. Sehr witzig auch das hervorragende schauspielerische Talent der beiden Jungs (hihi). Applaus!

slam-shell-aktion2
slam-shell-aktion3
slam-shell-aktion4
slam-shell-aktion5

(via)

1 Kommentar

  1. SUPER!!!
    Eine der besten Protestaktionen gegen Shell die ich seit langem gesehen habe! Kreativ, gewaltfrei und mit ganz viel Stil. Genau so sollte es gemacht werden!
    Mein Lieblingspart: Die Danksagung an Shell!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein