„Office of Architecture“ verwandelt ein schmales Reihenhaus in Brooklyn in ein stilvolles Domizil


Das schlanke Bauwerk stellte die Raumgestalter von „Office of Architecture“ aus New York vor schwere Herausforderungen. Dieses Haus ist lediglich knapp 4 m breit und rund 100 m2 groß – und sollte nach dem Wunsch der Auftraggeber genug Platz für das Elternpaar und ihre beiden heranwachsenden Kinder geben.

Unmöglich? Zu eng? Nun ja, viel Raum bietet das Haus wirklich nicht. Umso mehr wurde Kreativität gefragt. Den Architekten und Designern gelang eine spektakuläre Verwandlung. Sie setzten auf helle Farben, hohe Funktionalität und minimalistische Lösungen – und ihr Konzept ging auf.

Dem ursprünglich zweigeschossigen Bau wurden zwei weitere Stockwerke hinzugefügt: der ausgebaute Kellerraum dient als eine praktische Abstell- und Wäschekammer, der frühere Dachboden wurde zum Schlafzimmer der Eltern umgestaltet. Die Stahltreppe wirkt fast schwerelos und ist platzsparend. Natürliche Materialien wie Holz oder Carrara-Marmor lassen die Räumlichkeiten einladend aussehen.

Office of Architecture (OA) was established in 2012 on the premise that great spaces require the artful orchestration of vision and logistics; that ingenuity can emerge from the limits set by the hard realities of a problem; and that imagination need not belie common sense. OA engages each project with the design sensibility to envision the big idea and the professional savvy to realize its potential.“






















Copyright by Rafael Gamo (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein