Okuda San Miguel verziert ein Haus in Hongkong

snygo-Okuda2
Den spanischen Street Artist Okuda San Miguel hatten wir schon einige Male auf dem Blog – zuletzt vor einigen Tagen, als er eine Kirche in Marokko farbenfroh verzierte. Jetzt hat sich Okuda in Hongkong ein wenig ausgetobt und ein Gebäude mit einer bunten Fassade versehen. Der Anlass war das HKWalls Street Art Festivals, das Ende März in der Metropole stattfand.

Okuda versah das zwölfstöckige Wohnhaus mit einem asymmetrischen Muster aus Quadraten, Dreiecken und anderen Formen in allen Farben des Regenbogens. Damit wollte er das vorherrschende Grau in den Wohngebieten von Hongkong durchbrechen und den Bewohnern eine kleine Freude machen. Okuda wurde 1980 in Santander geboren und lebt seit 2000 in Madrid. An der dortigen Universidad Complutense hat er ein Kunst-Studium absolviert und mit einem Bachelor abgeschlossen. Bereits seit 1997 hinterlässt er auf Gebäuden in der ganzen Welt seine Werke.




Copyright by Okuda (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein