Opel stellt Tiere in den Windkanal

racing_faces_opel_24
Zu donnernder Heavy-Metal-Musik fährt die Hebebühne in die Höhe. Drauf liegt ein schlafendes Schwein mit einem winzigen Sicherheitshelm auf dem Kopf. Nach einem Umschnitt sehen wir auch noch ein aufgeregtes Eichhörnchen, einen erwartungsfrohen Oran-Utan, einen leidenschaftslosen Frosch und einen majestätischen Löwen. Und dann geht das Schauspiel endlich los: Die Windmaschine wird gestartet. Wie die Gesichtszüge der Tiere angesichts des plötzlich entgegenkommenden Sturms entgleisen, kannst du dir im neuen Opel-Werbefilmchen „Racing Faces“ anschauen.

Um überambitionierten Tierschützern gleich den Wind (!) aus den Segeln zu nehmen: Alle Tiere sind am Computer entstanden, kein einziges wurde tatsächlich von der Hebebühne geweht. Mit dem eine Minute langen Clip bewirbt Opel seine Kampagne „Join The Race„, bei der du ein Training im Rallye-Wagen auf dem Nürburgring gewinnen kannst. Die ausführende Agentur war Scholz & Friends, für die Animation der Tiere war The Mill aus London zuständig.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein