Orales Fotoprojekt: Quentin Caffier und seine surrealen Arbeiten


Der Franzose Quentin Caffier entwarf die Foto-Serie „CacoPhonie„. Dabei geht er kritisch mit der heutigen Zeit und vor allen der Kommunikation untereinander um. Er ersetzte den Mund aller Fotografierten durch geometrische Formen. Dadurch will er auch zeigen, wie konditioniert wir Menschen sind, indem wir beispielsweise immer dasselbe essen, anstatt Neues auszuprobieren.

 




(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein