„OSTANOVKA“: Visuelle Ideen zum Thema Bushaltestelle

„Ostanovka“ ist das russische Wort für Bushaltestelle. Von denen gibt es Tausende in Russland, und jede ist ein bisschen anders. Der Vielfalt der Busstationen wollte eine Reihe von digitalen Künstlern ein visuelles Denkmal setzen. In überschaubaren 90 Sekunden zeigt der Kurzfilm „OSTANOVKA“ zahlreiche Haltestellen, die sich optisch extrem voneinander unterscheiden. Auch die künstlerische Umsetzung variiert stark. So sind Retro-Pixel-Darstellungen ebenso vertreten wie futuristisch anmutende Animationen.

There are thousands of bus stops in our country. Some are standart, some are architectural experiments, some are in the steppes, some are by the sea, wooden, concrete or made of glass.“

Insgesamt 16 Künstler waren an dem Projekt beteiligt. Welche genau das sind, kannst du dir auf der Seite anschauen, die die Gruppe bei Behance angelegt hat. Dort zeigen Bilder und kleine Animationen, welcher Künstler für welches Segment im Kurzfilm verantwortlich war. Außerdem gibt es Links zu den Instagram- und Behance-Profilen der Beteiligten. Und zu guter Letzt kannst du dir auch den Soundtrack zum Film anhören.

(via) Copyright fleewortep I Teaser Screenshot Vimeo

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein