PAGE 23 – Wie hart das Leben im Katalog wirklich ist


PAGE 23 ist ein Kurzfilm von Jeroen Houben, Tim Arts and Stefan van den Boogaard. Mit dem Werk gewannen sie den Publikumspreis beim 48 Stunden Film Projekt in Utrecht und wurden auch in anderen Kategorien nominiert. Die Geschichte: Eine Katalogfrau (Ähnlichkeiten zu Ikea sind gewollt) hat ihr Leben und das ständige Lächeln und Starrstehen im Katalog satt und versucht der Welt zu entfliehen. Doch ihr Mann kann das gar nicht verstehen, schließlich haben sie doch ein hübsches Zuhause und all die schönen Möbel. Doch dann wird sie plötzlich ausgetauscht gegen eine Blondine…

(via)

2 Kommentare

  1. Einfach wie genial, der Film. Die IKEA-„Codes“ sind perfekt eingefangen. Nicht nur durch die Schrift, sondern vor allem die Farben.

    Ein schöne Kritik an der Beliebigkeit des Massengeschmacks.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein