Menu

Die Installationen von Jakub Geltner kritisieren die ständige Überwachung

Skulpturen - 21. Aug. 2017 // Kommentare


Schon seit sechs Jahren arbeitet sich der tschechische Künstler Jakub Geltner am Thema Überwachung in unserer technisierten Welt ab. Regelmäßig stellt er Installationen zusammen, die er als „Nest“ bezeichnet. Diese bestehen aus Ansammlungen von Geräten in ungewöhnlich hoher Anzahl. Schon vor geraumer Zeit hat er aus einer Reihe von Überwachungskameras „Nest 06“ in Sydney aufgebaut. Die Kameras sind an einer gebogenen Stange angebracht und somit direkt auf die vorbeilaufenden Passanten gerichtet.

Das Mercedes-Benz Stadium ist eine neue Sehenswürdigkeit von Atlanta

Architektur - 21. Aug. 2017 // Kommentare


Demnächst hat Atlanta eine neue Sehenswürdigkeit. Das Mercedes-Benz Stadium, die neue Spielstätte der Football-Mannschaft der Atlanta Falcons, wird nämlich eröffnet. Bis zu 83.000 Menschen finden Platz in der Arena, die vom Architektenbüro HOK in Zusammenarbeit mit drei weiteren Unternehmen geplant und errichtet wurde. Ihr Highlight ist das Dach, das aus acht dreieckigen Flügeln besteht. Diese lassen sich gleichzeitig verschieben und sorgen bei Regen für trockene Verhältnisse.

In Japan kannst du in der virtuellen Realität „Mario Kart“ fahren

Fun Videos - 21. Aug. 2017 // Kommentare


Super Mario erfreut sich auch nach Jahrzehnten noch allergrößter Beliebtheit. Vor allem die „Mario Kart“-Spieleserie findet mit jeder Neuauflage immer mehr Käufer. Und weil Nintendo mit der Zeit geht, steht seit einigen Wochen in Tokio ein Arcade-Automat, der Gamern ein besonderes Erlebnis ermöglicht. Du kannst dich nämlich in ein echtes Kart setzen und dich dank einer Virtual-Reality-Brille auf die digitale Rennstrecke begeben.

Feuer, Wasser, Luft und Erde: Modefotografen werfen für Fotostrecke mit Elementen um sich

Fotografie - 21. Aug. 2017 // Kommentare


Die Modefotografen Asida Turava und Radosław Rędzikowski haben drei Tage und Nächte am Stück damit zugebracht, Models mit Wasser, Sand und anderen Materialien für die Fotostrecke „Elements“ zu bewerfen. Dazu noch eine kräftige Windmaschine und ein paar Spielereien mit der Belichtungszeit – fertig sind atemberaubende Fotokunstwerke, ganz ohne den Einsatz von digitaler Retusche. Mit den nackten Musen möchte jedoch an dieser Stelle sicher niemand tauschen. Die haben sich am Set bestimmt ordentlich den Popo abgefroren. Bibbern und Materialaufwand haben sich angesichts dieser Aufnahmen jedoch gelohnt:





Kategorie: Design

Penda konzipiert ein Hochhaus aus Holz

Helicopter Glamping: Übernachten in einem luxuriösen Hubschrauber

Das Wireframe Apartment ist klein, aber oho

Kategorie: Werbung

Nike gratuliert Cristiano Ronaldo, der einen Adidas-Pullover trägt

Was wäre, wenn es IKEA-Möbel zum Selberbauen bereits im Mittelalter gegeben hätte?

Gatorade lässt einen 3D-Drucker Menschen aus Flüssigkeit herstellen

Kategorie: Gadgets

Keiner hört mit: HushMe erlaubt ungestörtes Telefonieren in der Öffentlichkeit, jedoch mit einem Manko

Joop Brokking baut einen ausbalancierten Roboter

ThinkGeek lässt dich einen hölzernen Hund zusammenbauen

Klonblog.com by snygo.media // Made in Berlin | Copyright 2007 - 2017 Facebook Google+ Instagram RSS-Feed Follow on Feedly Twitter Amazon-Partner
Impressum & Datenschutz   Kontakt   Mediadaten   Über uns   Klonblog auf Tour ADVICE-Partner-KlonBlog