Papa stillt

snygo_files001-stillen-in-der-oeffentlichkeit
„Wenn ich könnte, dann würde ich“ – das ist das Credo einer Kampagne, die der Fotograf Hector Cruz ins Leben gerufen hat. Es geht um das „Project Breastfeeding“, das uns Männer veranlassen möchte, über das Thema Stillen nachzudenken. Vor allem das Entblößen der Brust und das Füttern des Babys in der Öffentlichkeit stellt für viele Männer eine Belästigung dar. Dabei vergessen viele unserer Geschlechtsgenossen gerne, was für eine verantwortungsvolle und vor allem fordernde Aufgabe es ist, wirklich zu jeder Zeit bereit zu sein, das Kind zu füttern.

Project Breastfeeding“ beinhaltet eine Fotoserie, in der Männer in typischer Stillpose mit ihren Kindern zu sehen sind. Aktuell sammelt Cruz Geld für die Kampagne, um Plakate mit den Motiven produzieren und in den gesamten USA aufhängen zu lassen. Was hältst du vom öffentlichen Stillen? Stört es dich oder siehst du das nicht so eng?




Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein