Pariser Zoo wirbt mit Tiertransportkisten für Neueröffnung

snygo_files001-werbung-pariser-zoo
Dieser Tage stehen überall in Paris riesige Holzkisten rum. Mindestens genauso seltsam: Auf jeder der Kisten ist ein Tier zu sehen, und im Inneren liegt Stroh aus – fast so, als wären Giraffen, Zebras und Paviane ausgebrochen und würden sich in der Millionenstadt herumtreiben. Ganz so dramatisch ist es nicht, im Gegenteil: Die Aktion mit den Transportkisten macht darauf aufmerksam, dass am 12. April der Pariser Zoo seine Pforten öffnet.

Den Tierpark gibt es schon seit 1934, im Dezember 2008 wurde er wegen umfassender Renovierungen geschlossen. Jetzt, mehr als 5 Jahre später, erstrahlt er in neuer Schönheit. Mehr als 1.000 Tiere haben in fünf Biozonen ihre Gehege, Volieren, Aqua- und Terrarien bezogen, besonderen Wert legten die Gestalter darauf, dass die Tiere in einer Umgebung leben, die ihrer natürlichen entspricht. Wenn du Lust auf einen Besuch bekommen hast: Eintrittskarten gibt es auf der Homepage des Zoos.




(via)

2 Kommentare

  1. Das ist aufjedenfall eine sehr innovative und ansprechende Art der Werbung. Ich hab mich schon gewundert, was die Kisten mitten in der Stadt zu bedeuten hatten.

  2. Was noch eine coole Idee gewesen wäre, wenn sie eine Fußabdruck-Spur von den jeweiligen Kisten zum Zoo geführt hätten. ;)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein