Penda und Smartvoll konstruieren eine riesige Wassermühle für die Expo 2020

Alle zwei bis drei Jahre findet die Weltausstellung statt. In zwei Jahren ist Dubai der Gastgeber, und viele der teilnehmenden Länder befinden sich bereits in der heißen Vorbereitungsphase. Der österreichische Pavillon zum Beispiel ist schon fertig geplant und wird den Besuchern der Ausstellung eine willkommene Erfrischung bieten. Die beiden Design-Studios Penda und Smartvoll haben nämlich eine riesige Wassermühle konstruiert, die Regen simuliert.

Die hölzerne Struktur besteht aus mehreren großen Ringen mit Schaufeln, die permanent Wasser nach oben transportieren und es dann wieder nach unten fallen lassen. Am Eingang haben die Besucher die Möglichkeit, Regenschirme auszuleihen oder den künstlich erzeugten Regen hautnah zu genießen. Wie auf der Expo üblich, hat der Pavillon einiges mit Österreich zu tun, schließlich hat das Land dem Wasser viel zu verdanken. So gilt das Trinkwasser von den Alpengletschern als das sauberste der Welt.







(via) Copyright Studio Penda I Smartvoll

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein