Perfekte Körper werden als „Human Waste“ inszeniert

human-waste-11
Für Kinder gibt es diese Spiele, bei denen sie Teile verschiedener Körper miteinander kombinieren können. Ideal ist es, wenn man alle Teile eines Körpers vereint, aber natürlich kann man auch mal wild durcheinander würfeln. Dann hat der wilde Pirat mit der Augenklappe vielleicht ein hübsches Kleid zu großen Clownsschuhen an. Dieses Spielprinzip hat auch Arno Roca für einige Motive seiner Fotoserie „Human Waste“ angewandt.

Nur sieht es bei realen Menschenkörper doch gleich gar nicht so witzig aus, wenn die Einzelteile gar nicht zusammenpassen wollen und dann auch noch Blut an der ein oder anderen Trennstelle zu sehen ist … Auch auf den anderen Fotomontagen, die der französische Fotograf für diese Serie inszeniert hat, wird der Blick des Betrachters durch recht schockierende, mindestens aber sehr irritierende Details gefesselt. Die Körperstudien, die Arno dabei unternimmt, zeichnen ein fremdbestimmtes, erschreckendes Bild, das spannende Fragen zum körperlichen Ideal aufwirft, dem so viele Menschen nachstreben.
















Copyright by Arno Roca (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein