Phaidon hat einen Bildband mit zeitgenössischer Keramikkunst herausgebracht

Keramik ist nur dazu da, langweilige Vasen und Schalen zu töpfern? Falsch! Viele aktuelle Künstler benutzen das Material, um damit ihre kreative Vision darzustellen. Ihnen zu Ehren hat der Verlag Phaidon das Buch „Vitamin C: Clay and Ceramic in Contemporary Art“ herausgebracht. Darin sind mehr als 100 Künstler und ihre Werke vertreten, unter anderem Ai Weiwei, Edmund de Waal und Gabriel Orozco.

Vitamin C celebrates the revival of clay as a material for contemporary visual artists, featuring a wide range of global talent as selected by the world’s leading curators, critics, and art professionals.“

Die Wahl fiel auf Künstler, die die Grenzen des Materials neu ausgelotet haben. Unter ihnen ist auch die Dänin Rose Eken, die alltägliche Gegenstände aus Keramik anfertigt und sie so drapiert, wie wir sie auch benutzen. Und die Niederländerin Marlene Steyn ist mit Skulpturen vertreten, die den menschlichen Körper auf abstrakte Weise darstellen. Bei „Vitamin C“ handelt es sich um die erste zeitgenössische Werkschau, die sich ausschließlich mit Kunst aus Keramik beschäftigt.






(via) Copyright Phaidon

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein