Philips hue – Lichtstimmungen per Smartphone kreieren


Am Montag – also quasi vorgestern – fand in London der Produktlaunch von Philips hue statt. Der KlonBlog konnte leider Gottes nicht vor Ort sein. Trotzdem wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, was sich am Montag Mittag im Ice Tank abspielte. Es geht ums traute Heim, um Licht, um Stimmungen und wie wir diese ganz revolutionär erzeugen und nutzen können. Alles mithilfe einer App und speziellen LED-Lampen…

Wer auf ganz einfache Weise sein Zuhause mehr Gemütlichkeit und Wohnatmosphäre verleihen will, der braucht vielleicht einfach nur das richtige Licht. Die WLAN-LEDs von Hue können verschiedene Töne Weißlicht wiedergeben und so ganz individuelle Lichtstimmungen erzeugen. Dazu braucht man lediglich die Lampen in entsprechende Fassungen zu schrauben (E26, E27), die Smartbridge mit dem Wifi-Router verbinden und die hue-App herunterladen (Android, iPhone).

Und schon kanns losgehen! Per App kann man nun für jeden Raum sein individuelles Licht erzeugen. Vom warmen gelben Licht bis hin zu kühleren Farbstimmungen. Je nach Wohlbefinden oder Art der geplanten Aktivität (lesen, entspannen…) besinnt sich hue dabei auf die biologische Wirkung des Lichts und kann dementsprechend reagieren. Dabei sind alle Farben des Spektrums darstellbar. Ähnlich wie die Pipette in Photoshop hat man zudem die Möglichkeit einen bestimmten Farbton – z.B. aus dem letzten Urlaubsfoto – herauszupicken und als Licht anzuzeigen und zu speichern. Auch wenn man nicht zuhause ist, kann man all diese Funktionen bequem per Smartphone steuern. So dient Hue auch als Sicherheits-Manager, weil das Licht auch von unterwegs anknipsbar ist. Praktisch beispielsweise, wenn man sich gerade im Urlaub befindet und Einbrüchen vorbeugen möchte.


Philips hue läßt sich ebenso als Wake-Up Light oder Lichtuhr einsetzen. Also einfach mit sanften Licht morgens in den Tag starten oder als Erinnerungssignal nutzen. Alles mithilfe der Zeitschaltfunktion möglich.Bei der Entwicklung wurde sich auf zahlreiche Studien zum Thema Licht und die physiologischen Auswirkungen auf den menschlichen Körper berufen. So können verschiedene Lichtstimmungen negativ oder positiv auf das menschliche Wohlbefinden einwirken. So hat orange-rötliches Licht beispielsweise einen beruhigenden Einfluss, wo hingegen bläuliches Licht aktivierend auf uns wirkt. Je nachdem also, ob man gerade ein Buch lesen oder einfach nur in die Gänge kommen möchte, kann das entsprechende Licht im Zimmer aktiviert werden.Philips hue wird im Apple Online Store erhältlich sein.


Zum Philips hue Starter-Paket gehört:
–  3 hue Lampen mit einer Lichtleistung von jeweils 600 Lumen (entspricht einer 50-Watt Glühbirne)
–  Jede hue Lampe ermöglicht den Zugriff auf über 16 Millionen Farben
–  Jede hue Lampe ermöglicht Energieeinsparungen von bis zu 80 Prozent im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühbirne
–  1 Smartbridge, um das persönliche Lichtnetzwerk einzurichten
–  1 Netzteil für die Smartbridge
–  1 LAN-Kabel, um die Smartbridge mit dem Router zu verbinden
–  1 Anleitung, um die App herunterzuladen
–  Hinweis: Das Philips hue Starter-Paket kann um bis zu 50 einzelne hue Lampen erweitert werden
–  UVP: 199 Euro

Das hue Einzel-Paket:
–  ist eine Erweiterung für das Starter-Paket
–  1 hue Lampe mit einer Lichtleistung von 600 Lumen
–  UVP: 59 Euro

Die Philips hue App:

http://vimeo.com/51691017

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein