Pi-Tag 2018: Erstes gebackenes Doodle auf Googles Titelseite (inkl. Rezept)

Am 14. März stand die Nerd-Welt ganz im Zeichen der Zahl Pi. Denn rundet man die Kreiszahl Pi auf zwei Stellen hinterm Komma und nutzt die US-amerikanische Datumsschreibweise, kommt man – genau: auf den 14. März! 2018 feierte der inoffizielle Ehrentag der Archimedes-Konstante, den vor allem Mathematiker begehen, sein dreißigjähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums hüpfte auch Google mit ins Boot und widmete dem Pi-Tag mit einem kleinen Wortspiel die Titelseite des Suchmaschinendienst.

Das gestrige Google-Doodle war ein echtes Novum, denn diesmal stammte die Grafik nicht aus der digitalen Bilderschmiede, sondern aus dem Backofen. Der Cronut-Erfinder Dominique Ansel hatte dafür einen gesalzenen Apfel-Karamell-Kuchen in Szene gesetzt. Hier gibt es das Rezept zum Nachbacken. Pi und Pie kamen somit elegant zusammen. Was sonst noch auf diesen Tag fiel? Albert Einstein wäre gestern theoretisch 139 Jahre alt geworden. Und ein weiterer großer Denker nimmt den Tag mit in seine Biografie auf: Ausgerechnet am Pi-Tag ist Stephen Hawking gestorben.

„Celebrated each year on March 14th (3.14), Pi Day is dedicated to the mathematical constant, Pi. First recognized 30 years ago in 1988 by physicist Larry Shaw, Pi Day observers often celebrate with a slice of their favorite pie in honor of the number’s delicious sounding name.“



Behind the Doodle: 30th anniversary of Pi Day!

(via) Copyright google doodles

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein