PichiAvo verschmelzen griechische Götter und Graffitikunst

pichi-avo-8
Die Darstellung griechischer Götter und Helden war in der antiken Kunst das A und O. Die beiden spanischen Street Artists Pichi und Avo haben es sich zum Ziel gemacht, die Bildnisse von Zeus, Herkules und Co. in die Jetztzeit zu bringen, und arbeiten sie deshalb regelmäßig in ihre großflächigen Murals ein. Dabei vermischen sich klassische Ästhetik und moderne Graffitikunst zu durchaus interessanten Werken.

Pichi und Avo, die sich als Duo PichiAvo nennen, arbeiten bereits seit 2007 zusammen. Ihr Ziel war es damals, die Selbstbezogenheit der Street Art zu durchbrechen und Werke zu schaffen, die verschiedene Kunstformen miteinander kombinieren. So finden sich ihre Arbeiten irgendwo zwischen Malerei, Bildhauerei, Architektur und sozialen Kontexten wieder. Ihre Werke hinterlassen PichiAvo in vielen Städten Europas, ihre spanische Heimat bevorzugen sie allerdings bei der Wahl ihrer Arbeitsorte. Ihr letztes Mural, der „Urban Warrior“, entstand etwa auf Teneriffa.

















Images © Pichi & Avo (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein