Plakat-Pirat – Werbung mit ganz anderen Augen sehen

plakat-pirat-vernagelt-werbetafeln-6
Kaum trittst Du aus der Tür fluten unzählige Werbebotschaften auf Dich herein – mehr unbewusst, als bewusst. Denn die wenigsten von uns bleiben aktiv vor einem Plakat stehen, um zu schauen und zu lesen. Die Message der Werbeleute findet dennoch Eingang ins Hirn.

Der Kölner Aktionskünstler Parzival hat es sich zum Ziel gemacht, unsere städtische Werbe-Reizüberflutung zu entschleunigen. Seit 1992 beschlägt er Werbetafeln mit Holzbrettern in deutschen Großstädten wie Berlin, Köln und Frankfurt. Aus einst visuellem Werbewust wird ein kreatives Kunstwerk. Der als „Plakat-Pirat“ bekannte Künstler verdeckt die eigentliche Werbebotschaft und legt eine neue frei. Da bleiben wir doch gerne einmal stehen und schauen.

Parzival ist ausschließlich tagsüber tätig. Er macht um seine Beschlagungen keinen Hehl. Trotzdem sind die Kunstwerke von Parzival illegal – sonst wäre er kein Plakat-PIRAT. Zum Glück werden die meisten eingehenden Anzeigen aber wieder eingestellt, sobald der Hintergrund der vermeintlichen „Sachbeschädigung“ deutlich wird.




Copyright Bilder: Plakat-Pirat

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein