Plane Stupid: regnende Eisbären

Clips, die in auf den Klimawandel aufmerksam machen, davon wird man zurzeit regelrecht zugedröhnt. Vielleicht auch damit zusammenhängend, dass auf die Mitte Dezember stattfindende UN-Klimakonferenz in Kopenhagen so viel Hoffnung gesetzt wird?!

Jedenfalls ist die Tage ein weiterer „Anti-Klimaerwärmungsclip“ hinzugekommen, der irgendwie heraussticht. „Plane Stupid“ soll auf die CO2-Emissionen hinweisen, die bei jedem Flug ausgestossen werden … und uns so vielleicht von dem ein oder anderen unnötigen Kurzstreckenflug abhalten.

Ein wirklich eindrücklicher und gut gemachter Spot, bei dem es regelrecht Eisbären vom Himmel regnet. Und vor allem in Kinos, wo der Clip ausschliesslich gezeigt wird, kommt er nochmal doppelt so gut rüber … so hart es klingt, aber vor allem aufgrund dem Sound bei den Aufprällen der Eisbären auf dem Boden.

Und das ist finde ich mal ein gutes Beispiel, wie Werbeclips für ein solches Anliegen auszusehen haben. Schockierend, eindrücklich und in gewisser Weise mit einer persönlichen Botschaft. Nicht einfach nur Ausziehen für den Klimawandel und das war es dann. Also, hier ist der Clip:

Produziert wurde der Clip der Agentur „Mother London“. Und hier gehts zur Website von „Plane Stupid“.

3 Kommentare

  1. Mieses Video.
    Wobei es in Kopenhagen auch nur wieder heftige Diskussionen geben wird und mehr nicht. China will nichts für die Umwelt tun und Amerika will keine Einbüßen in der Wirtschaft hinnehmen, damit sie China ermöglichen sich als Weltmacht zu etablieren. Ich hoffe wir schaffen es noch den Mars zu besiedeln bevor wir uns selbst zerstören ;)

  2. Also, mir gefällt der Spot nicht. Und weniger geflogen wird darum sicher auch nicht.

    Aber die Bären klingen verflixt „echt“. Krass :)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein