Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500

snygo_files004-fiat-500s-crushed-into-2d-art
Architekt und Industriedesigner Ron Arad hat eine Vorliebe für Metall. Und ja, offensichtlich verspürt der britisch-israelische Künstler auch eine große Zuneigung für den Fiat 500. Das Markenzeichen einer ganzen Nation wird in seiner aktuell ausgestellten Serie „In Reverse“ ziemlich platt dargestellt. Wie frisch aus der Autopresse wirken die Installationen. Doch sollen sie nicht vermitteln, dass es sich nun um Schrott an der Wand handelt, sondern eher eine Hommage an den kleinen italienischen Flitzer darstellen.

Wie eine gepresste Blüte werden sie so für die Ewigkeit konserviert – wie romantisch. Und gleichzeitig platzsparend! Diese 2D-Fiats und weitere Versionen des Italo-Klassikers sind vom 12. Februar bis 14. März 2015 in der Paul-Kasmin-Galerie in New York zu sehen.

Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 23
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 24
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 25
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 26
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 27
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 28
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 29
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 30
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 31
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 32
Platt wie eine Flunder: Ron Arads Hommage an den Fiat 500 33
(via & via) All images © Ron Arad

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein