Polly Penrose zeigt die nackte Wahrheit ihres Lebens in ungewöhnlichen Selbstporträts

Polly Penrose zeigt die nackte Wahrheit ihres Lebens in ungewöhnlichen Selbstporträts 1
Screenshot Instagram

Die britische Fotografin Polly Penrose hat sich mit der Serie „A Body of Work“ wirklich etwas vorgenommen: nichts als nackte Tatsachen zeigen. Ihre außerordentlichen Selbstporträts illustrieren Meilensteine ihres Lebens von der Verlobung über die Schwangerschaft bis … ja, bisher ist kein Ende in Sicht.

These Self Portraits are my body’s response to a space and its contents. They are never pre-meditated, often I’ve never seen the location before, and I never enter a space with an idea of a finished picture. The final image is entirely dictated by the location and how my body can fit within it.”

Ziel ist es, ein Leben lang aufregende Aufnahmen ihres Körpers zu machen. Wie zuvor, bleibt ihr Gesicht weiterhin im Verborgenen, während sie ansonsten blankzieht. Wenn du das Projekt mitverfolgen möchtest, geht das am einfachsten via Instagram.

View this post on Instagram

Oldy.

A post shared by Polly Penrose (@pollypenrosephotography) on

View this post on Instagram

Elenor.

A post shared by Polly Penrose (@pollypenrosephotography) on

View this post on Instagram

Self Portrait, Crowborough Road, October 2015.

A post shared by Polly Penrose (@pollypenrosephotography) on

View this post on Instagram

Wanstead Park Avenue, today.

A post shared by Polly Penrose (@pollypenrosephotography) on

View this post on Instagram

Self Portrait, Two Chairs, June 2011.

A post shared by Polly Penrose (@pollypenrosephotography) on

View this post on Instagram

Today, St Philips Road.

A post shared by Polly Penrose (@pollypenrosephotography) on

 

Copyright Polly Penrose I Teaser Screenshot Instagram

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein