Polstermöbel mal anders: Fast Food zum Reinsetzen


Für die renommierte Wohnkulturmesse MAISON&OBJET Paris haben sich die italienische Marke Seletti und das belgische Studio Job zusammengetan, um eine Serie außergewöhnlicher Möbel mit witzigem Nachgeschmack zu präsentieren. Das kuriose Design ist der eigenwilligen Herangehensweise beider Hersteller zu verdanken, die bereits zuvor für eine Gartenmöbelserie mit viktorianischen Anwandlungen kollaboriert haben.

Diesmal ging es weg vom industriellen Chic und hin zur nächsten Frittenbude, denn für die erste Polstermöbel-Kollektion von Seletti nahm man sich Hot Dog und Hamburger zum Vorbild. In gewohnter Designerqualität des Studio Job, allerdings zu halbwegs leistbaren Preisen von Seletti, kann sich nun die Schnellimbiss-Spezialität der Wahl als Sitzgelegenheit in die Bude stellen, Essiggurke als Kissenrolle inklusive. Na, wenn’s schmeckt, warum nicht?






Copyright by loek blonk (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein