Popkultur-Symbole der 1960er bis heute als „Sexy Robots“


Hajime Sorayama hat einen besonderen Faible für Popkultur-Ikonen, wenn sie denn ein metallisch glänzendes Make-up tragen. Der japanische Künstler und Illustrator versilbert Kate Moss als Playboy-Häschen und vergoldet posthum den King of Rock ’n‘ Roll, was ja durchaus zu Elvis passt.

Aus der Verschmelzung von Kunst und Technologie entstehen auf diese Weise reizvolle Bilder mit einem Hauch nostalgischen Charme trotz des futuristischen Anscheins. Die „Sexy Robots“ konnten letztes Jahr in der New Yorker Jacob Lewis Gallery gesichtet werden. Einige von Euch haben vielleicht selbst ein Stück Sorayama im CD-Regal stehen. Beim 2001 releasten Aerosmith-Album „Just Push Play“ hat der Künstler Marilyn Monroe als Roboter mit aufgewirbeltem Kleid auf das Cover gebracht.





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein