Post-mortem – in Qatar wird das Al-Wakrah Fußballstadion nach dem Entwurf der Star-Architektin Zaha Hadid gebaut


Die weltberühmte Architektin Zaha Hadid wird die Fertigstellung von diesem ungewöhnlichen Fußballstadion nicht erleben dürfen. Doch das Architekturbüro Zaha Hadid Architects ist dabei, ihre genialen Projekte auch nach Zahas frühem Tod im Jahre 2016 zu verwirklichen.

Zum Beispiel dieses Fußballstadion in Qatar, das bereits 2018 eröffnet werden soll. Als Inspirationsquelle dienten der gebürtigen Irakerin die schlanken Dhaus, die traditionellen Segelboote der Araber. Eine Besonderheit ist die ausgefeilte Dachkonstruktion, die sich innerhalb von nur 30 Minuten schließen kann. Das Dach ist ohnehin so aufgebaut, das es genug Schatten spendet und vor der glühenden Sonne Arabiens schützt.

Über 40 Tausend Zuschauer werden hier während der Weltmeisterschaft im Jahre 2022 die Spiele live verfolgen können. Danach wird hier die nationale Al-Wakrah Mannschaft trainieren.

Construction on the seating areas and roof is advancing rapidly at this unique venue in the port city of Al Wakrah.“

 




(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein