„The Power of Imagination“: Neues Mural von Millo in einem Gefängnis


„Schönheit wird die Welt retten.“ Diese Worte legte Dostojewski einst Fürst Myschkin im Roman „Der Idiot“ in den Mund. Ob Kunst Berge versetzen oder tatsächlich mal eben schnell die Welt retten kann? Auf jeden Fall kann uns kreatives Tun genauso wie das Betrachten von Kunst auf andere Gedanken bringen – uns inspirieren. Man braucht nur „The Power of Imagination“. So heißt auch das neue Wandgemälde des italienischen Street Artists Millo, das seit kurzem in der Ukraine, um genau zu sein in Krementschuk, die Fassade einer Jugendstrafanstalt ziert. In Zusammenarbeit mit UNICEF Ukraine und der Sky Art Foundation ist so ein tolles Kunstwerk für das „Back to School Ukraine“-Programm entstanden.

Die Jugendstrafanstalt beherbergt etwa 40 Jugendliche im Alter von 14 bis 22 Jahren, welche hier Strafen zwischen einem Monat und acht Jahren für unterschiedliche Verbrechen absitzen. Damit sie aber nicht nur herumsitzen, gibt es verschiedene Bildungsangebote. Das „Back to School Ukraine“-Programm setzt dabei auf die Kraft des kreativen Schaffens und engagiert sich auch in Schulen und anderen Institutionen mit Kreativprojekten wie diesem, um Kunst zu benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu bringen, die in Armut, Krieg oder, wie in diesem Fall, in Gefangenschaft leben.



(via)

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein