Print: Die Allianz zeigt uns Familien mit gewissen Ähnlichkeiten

snygo_files001-allianz-print

Diese Print-Werbung der Allianz ist natürlich sofort ein Hingucker. Mütter und Töchter, ein Vater und Sohn. Und alle haben jeweils eindeutig was gemeinsam. Ohren, Augenbrauen, Nasen… Also wenn man schon ein solches Schicksal an seine Kinder weitergibt, dann sollte man auch wenigstens eine Lebensversicherung der Allianz abschließen. „It’s the least you can do.“ Ob die jetzt wirklich in echt so aussehen oder das doch eher Photoshop war, die Idee stammt von der Miami Ad School in Madrid.

 

 

2 Kommentare

  1. Das nenne ich ja mal eine nette Idee. Gerade als Versicherung mit einer so langen Tradition muss man sich was einfallen lassen, damit die Leute auf einen Aufmerksam werden. Für mich ganz klar eine gelungene Idee. Da sollten sich viele Versicherungen mal ein Beispiel daran nehmen.

  2. Also, ob das so eine nette Idee ist weiß ich nicht. Klar die Werbung bleibt im Kopf, aber aus genau solchen Gründen würde ich dort keine Versicherung abschließen! Bei geht die Werbung nach hinten los!!!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein