Print: Tiguan mit Einparkhilfe

a-teaser-snygo_files001-tiguan-print

Das ist doch mal eine ansprechende Werbung. Es geht um den VW Tiguan. Und seine Einparkhilfe. Mir gefallen die unterschiedlichen Hydranten total gut. Besonders der Gestrickte und der aus Eis. Mit der Kirsche obendrauf! Okay, der aus Sand und der Seifenblasige sind auch gut. Also wollen die uns sagen, dass die Einparkhilfe so toll ist, dass sie auch auf Hydranten aus Seifenblasen oder Kirscheis aufpasst? Sehr gut. Wäre auch gemein, wenn die jemand umfährt. Die haben bestimmt viel Arbeit gemacht. Schöne sommerliche Werbung von der AlmapBBDO, Sao Paulo.

via

1 Kommentar

  1. Also ich schaue beim Rückwärtsfahren oft in die Kamera, fahre täglich eine 40m Einfahrt rückwärts und biege im 45° Winkel in die Quatierstrasse ein. Hierbei ist sie mir eine besondere Hilfe um zu erkennen, ob aus der Richtung mit dem spitzen Winkel Verkehr kommt. Ich fahre ausschließlich über Seitenspiegel und RFK rückwärts und drehe mich nicht um.

    Beim einparken benutze ich sie auch sehr oft und möchte sie nicht missen. Bei engsten Parkplätzen gibt sie Zentimeter genaue Rückmeldung. Es gibt das Lenkdiagramm wo das Parkfeld und die Umlenklinie eingezeichnet sind (mit etwas Übung schafft man es in einen engsten Platz zu kommen, Volleinschlag rechts, dann auf der Stelle Volleinschlag links) zudem sehe ich bei den von mir bevorzugten Längsparkplätzen die Markierung und weis wir weit ich fahren soll und ich erkenne perfekt den Abstand zu Bordstein. Ich finde diese im Audi A3 nicht von minderen Nutzen und in meinen nächsten kommt diese auch wieder rein. Im Touareg und aktuell VW Bus T6 sehe ich in den Rückspiegeln nicht viel weniger und die Kameras erweisen auch dort einen guten Dienst (im T6 gibt es keine dynamischen Linien nach Lenkeinschlag, ist eine traurige Leistung).

    Muss aber sagen, dass ich in allen Autos eine Hundebox habe, die die Sicht nach hinten (bis auf T6) erheblich einschränkt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein