PRINT: Waffenbesitz als absurde Normalität in Amerika

kroger-moms-demand-action
Seit dem Newton Massaker vor 2 Jahren gab es 30 weitere Schießereien an amerikanischen Schulen. Deshalb kämpfen immer mehr für strengere Waffengesetze. Die bekannteste Vereinigung ist wohl “Moms Demand Action”. Mit dem Hintergrund, dass täglich etwa 8 Kinder durch Waffengewalt sterben, haben sie zusammen mit Grey Toronto eine Printkampagne erstellt, die Kroger, die größte Supermarkt-Kette Amerikas, in die Kritik nimmt. Die Motive sind wohl selbsterklärend…

“Kroger won’t let you inside its grocery stores without a shirt. Why is a loaded gun OK?”kroger-moms-demand-action2
“Kroger prohibits skateboarding inside its grocery stores because it’s unsafe. More so than a loaded gun?”
kroger-moms-demand-action3
“Kroger doesn’t allow outside food & drink in it’s grocery stores. Why allows a loaded gun?”
kroger-moms-demand-action4

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein