„Prison of the Head“ – Jody Xiong prangert die Diktatoren dieser Welt an

Kopfgefängnis – so lässt sich der Titel von diesem Projekt übersetzen. Jody Xiong aus Shanghai, einer der bekanntesten Designer Chinas, hat eine originelle und zugleich beeindruckende Idee gehabt, den Totalitarismus anzuprangern. Ein gigantischer Kopf mit leicht erkennbaren Gesichtszügen wird für den kleinen, schwachen Menschen zu einer Gefängniszelle. Kein Ausbruch möglich, kein Entrinnen denkbar. Angekettet und hilflos, ohne Rückzugsmöglichkeit und ohne Hoffnung, sinkt der Häftling erschöpft zu Boden.

Jody is one of the creative persons in China who has won the most awards. He has entered the top designer list at Forbes China. Jody’s famous campaign ‘Green Pedestrian Crossing’ was ranked among the top 10 most awarded posters in the world by the Gunn Report. Another project of him, ‘The Keyboard of Isolation’ was voted by The Big Won as one of the top 5 design works which won the most awards.“

Das Kopfgefängnis – dieser Titel ist aus meiner Sicht mehrdeutig. Die erste Deutung liegt nahe – ein Diktator sperrt seine entrechteten Untertanen gnadenlos ein. Die andere – eine jede Diktatur beginnt gewissermaßen im Kopf, nämlich mit Denkverboten, mit der Einschränkung der Meinungsfreiheit und der Gleichschaltung der Presse.

Und noch eins: In einer totalitären Gesellschaft bleiben dem Menschen keine Freiräume, er ist dem Machtapparat ausgeliefert, er wird zu einem „gläsernen Bürger“. Ob in einer extremen Form in Nordkorea, ob einst im maoistischen China oder im heutigen Russland – der Weg in den Totalitarismus beginnt meistens in den Köpfen.






(via) Copyright Jody Xiong

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein