Produkttest: Jupiduu-Rutsche bringt Action ins Kinderzimmer

snygo_files002-jupiduu-rutsche-kinder

Also Rutschen ist ja meiner Meinung nach so eine zeitlose Sache. Soll heißen: Auch ich habe heute noch eine Menge Spaß dabei, so eine richtig schöne Rutsche runter zu fetzen. Praktisch ist es für so erwachsene Spielkinder wie mich, wenn man seine Freude dann endlich mit dem eigenen Nachwuchs teilen kann. Und natürlich auch eine Ausrede dafür hat, warum man zum zehnten Mal die Ritterburg mit Rutsche auf dem nächstgelegenen Spielplatz erklimmt.

Aber nicht immer bleibt Zeit für den Spielplatz, und Haus mit Garten nennen die wenigsten ihr Eigen in Großstädten wie Berlin. Damit Freunde des gepflegten Rutschens auch in der Wohnung ihren Spaß haben können, muss also eine praktische und im besten Falle gut aussehende Lösung her.

In unseren heimischen vier Wänden haben wir nun einige Wochen die Jupiduu-Rutsche für Kleinkinder getestet. Dieses Indoormodell stammt aus dem beschaulichen Hamminkeln, ist also tatsächlich aus deutscher Produktion. Schon mal nicht schlecht. Leider konnte ich die Testreihen nicht höchstpersönlich durchführen, weswegen ich froh bin, dass ich mir professionelle Unterstützung in Form meines zweijährigen Kamikaze-Rutschers aka großen Sohnes holen konnte.

Und so nutzten wir für das Testrutschen die zahlreichen dunklen, verregneten Nachmittage in diesem Winter. Fest steht: Der Große will dieses Teil nicht mehr missen. Er rutscht täglich seine Runden – klassisch auf dem Hosenboden oder auch mal etwas ausgefallener bäuchlings. Um wieder raufzukommen, nimmt er das kleine, gut zu besteigende Treppchen. Oder krabbelt einfach vorne wieder hoch. Klar, dass Teddy und Co. auch gerne mal eine rasante Fahrt auf der Jupiduu wagen. Jubelnd auf der Tribüne sitzt dann die zehn Monate alte Schwester, die mit elterlicher Hilfe natürlich auch schon mal runterrutschen durfte.

snygo_files001-jupiduu-rutsche-kinder
Ihr seht: Die Jupiduu macht bei uns einiges mit. Bislang sind jedoch keinerlei Kratzer oder andere Abnutzungsspuren zu entdecken, die Qualität von Holz und Lackierung überzeugen also voll. Auch sonst sind wir Eltern genauso begeistert: Neben dem hochwertigen Material ist die Jupiduu-Rutsche sehr stabil und damit (unter Aufsicht!) ein sicheres Spielzeug für quirlige Großstadtindianer zwischen anderthalb und vier Jahren. Wenn es draußen schön und trocken ist, kann man sie aber natürlich auch in den Garten stellen. Auch nicht unwichtig: Nicht nur den Kinderaugen sagen das stylishe Design und die angenehmen Farben zu. Der Aufbau klappt mit wenigen Handgriffen. Alles in allem gibt es nur ein Manko an der Jupiduu: Ich bin zu groß, um sie zu benutzen.




Fotos by jupiduu.com

1 Kommentar

  1. Echt super Beitrag vielen Dank !

    Die Rutsche ist super eine perfekte Rutsche für das Kinderzimmer.

    Es muss nicht immer eine große Rutsche im Garten sein !

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein