Provokante Parkuhren in San Francisco gegen Sexhandel

UnchainedSF
San Francisco ist nicht nur Teil des „Golden State“, sondern hat – wie jede Großstadt – auch ein dunkles Geheimnis. So weiß wohl kaum niemand, dass die beliebte City auch Mittelpunkt von Sex- und Menschenhandel ist. Täglich müssen sich Tausende Opfer illegal in Bordellen oder vor der Kamera verkaufen. Viele von ihren sind gerade mal zwischen 12 und 14 Jahren alt. Um auf diese Misere aufmerksam zu machen und „to give a voice to these silent victims“, wurden Parkuhren provokant gepimpt. Der Geldschlitz war nun gleichzeitig auch das Geschlechtsteil, das zu den Beinen gehörte. Und diese Beine machten nun das Einwerfen von Münzen recht schwierig. Ob diese Aktion allerdings wirklich etwas brachte – außer schmunzelnde Gesichter – wage ich zu bezweifeln…

UnchainedSF2
UnchainedSF3
UnchainedSF4

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein