„Puppy Love“ – Budweiser setzt beim Super Bowl auf Tierliebe

budweiser-puppy-love
Hmm, was ist denn bei Budweiser los?! Irgendwie enttäuschend, was hier an den Tag gelegt wird. Nicht ein Bier, nicht einen biertrinkenden Mann, nichtmal eine einzige Flasche bekommt man im Spot zu Gesicht. Stattdessen einen kleinen süßen Hundewelpen und ein Clydesdale (Kaltblutpferd), welches gleichzeitig Zeichen der Biermarke ist. Die beiden haben sich gesucht und gefunden – #BestBuds also. Als ob das nicht schon genug wäre, spielt sich die Lovestory zum völlig ausgenuckelten Song „Let Her Go“ von Passenger ab. Trotzdem scheint das irgendwie anzukommen, sagen mir 46.000 Likes (bei 12 Millionen Klicks). Oder waren hier nur die Frauen am Werk?!

budweiser-puppy-love2
budweiser-puppy-love3
budweiser-puppy-love4
http://www.youtube.com/watch?v=uQB7QRyF4p4

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein