Quentin Luçon und sein aufsehenerregender Stunt in den Schweizer Alpen


Einen spektakulären Stunt hat der Schweizer Base-Jumper Quentin Luçon vor kurzem in den Alpen hingelegt. Mit einem Paraglider ließ er sich zunächst über ein Tal gleiten und ergriff dann ein Trapez, das ihm einer seiner Begleiter von einem anderen Schirm aus reichte. Schließlich brachte ihn ein Fallschirm sicher wieder auf den Boden. Bei der ganzen Aktion kamen mehrere GoPro-Kameras zum Einsatz, die uns eine besondere Perspektive gewähren.

Deshalb wurde das Video auch vom Kamera-Hersteller in die Auswahl für die GoPro Awards aufgenommen. Luçon fiel schon zuvor einige Male durch aufsehenerregende Sprünge auf. Internationale Bekanntheit erreichte er dabei im vergangenen Jahr mit einem Base-Jump, bei dem er einen Burger im Mund hatte. Die nötige Routine für so einen Stunt hat der 23-jährige Schweizer, schließlich absolvierte er in seiner Karriere schon mehr als 350 Sprünge.

GoPro Awards: Rope Swing Paragliding the Swiss Alps

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein