Rache wird am besten kalt und mit einem kräftigen Miau serviert?


Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal. Und wie wahr dieser Spruch doch ist! Schließlich haben Katzen einen ganz eigenen Kopf. Wird ein Hund gefüttert, gestreichelt und Gassi geführt, ist er glücklich und denkt sich: Mein Herrchen muss Gott sein. Die Katze denkt sich bei ähnlich viel Zuneigung mit Füttern, Bürsten und Streicheln nur: Wow, ich muss Gott sein.

Entsprechend fordernd kann eine Katze sein. Welcher Dosi kennt es nicht? Die Katze steht Punkt 6 Uhr auf der Matte und miaut nach Essen. Schlaftrunken stolpert man in die Küche und serviert dem Stubentiger Frühstück. Nicholas Tecosky hat sich der kätzischen Göttlichkeit jedoch nicht kampflos zum frühen Aufstehen ergeben wollen und holt stattdessen zum Gegenangriff aus. In einer ruhiger Minute reißt er seine Katze Italic aus dem Schlaf. Dass die Katze den menschlichen Miau-Terror wohl überstanden hat, soll dieses Video beweisen. Meine Luna und ich sind jedoch keine Fans. Wer eine Mieze als Mitbewohner hat, weiß schließlich, worauf er sich einlässt. Außerdem: Morgenstund‘ hat Gold im Mund.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein