„RAD e“ – Opel feiert 150. Geburtstag mit sportiven E-Bike


Den Konzeptwagen von Opel namens „Rak e“ habt ihr vielleicht noch im Gedächtnis. Nun wurde auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) die E-Bike Konzeptstudie „RAD e“ vorgestellt. Das Bike gilt als Erweiterung der Elektromobilitätsstrategie von Opel. Wie schon beim „Rak e“ wurde auch hier wieder mit Design-Agentur KISKA zusammengearbeitet. Managing Partner und Projektleiter Marcus Waldmann zum Projekt: „Die Herausforderung bei diesem Projekt bestand darin, einerseits eine größtmögliche Machbarkeit zu gewährleisten, andererseits das innovative Konzept von Opel so zukunftsweisend wie möglich zu gestalten“. Heraus kam dann ein sportliches E-Bike mit Pedelec-Antrieb und 250 Watt-Elektromotor.

Der Rahmen ist dabei fast vollständig frei tragend. Um das Gewicht zu verringern, wurden sämtliche Teile durch Presstahl ersetzt. Dadurch ist das „RAD e“ sehr leicht, trotzdem aber robust. Zum 150. Geburtsjahr von Opel gleichzeitig ein Zeichen für die zukunftsgerichtete Sichtweise des Unternehmens. Schickes Bike, das auf Konstruktions- und Produktionsmethoden der Automobilindustrie basiert. Vielleicht steht so ein Bike schon bald bei jeden von uns auf dem Hof…

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein