Rafael Alvarez illustriert unsere verkommene Welt

Rafael Alvarez ist ein begnadeter Illustrator. Er ist aber auch ein cleverer Beobachter der sozialen Umstände in der Welt. Beides fügt er in Form faszinierender Bilder mit kritischem Unterton zusammen. Der ist oftmals sehr offensichtlich, wenn etwa eine Familie in einem verfallenen Haus sitzt und gebannt auf iPads schaut. Um alle Motive zu verstehen, musst du jedoch ab und zu um die Ecke denken.

Für Alvarez ist es wichtig, dass wir den Unterschied zwischen Sensationalismus und Wahrheit kennen – auch wenn das zuweilen schwer ist. Andernfalls verlieren wir nämlich vielleicht unser kritisches Denken und die Fähigkeit, uns um irgendetwas zu kümmern. Werke des Spaniers, der abwechselnd in New York und Berlin lebt, wurden bereits in Publikationen wie der „New York Times“, der „Süddeutschen Zeitung“ und dem „Playboy“ abgedruckt. In seinem Online-Shop kannst du verschiedene Produkte mit aufgedruckten Bildern von ihm kaufen.











(via) Copyright Rafael Alvarez

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein