„Rainbow for Orlando“ – Guerilla-Künstler setzen Lichtzeichen für die Opfer

rainbow-for-orlando-8
Die Tage vergehen, aber der Schrecken bleibt: Am 12. Juni mussten bei einer grausamen Bluttat in einem Club im US-amerikanischen Orlando 49 Menschen ihr Leben lassen, viele weitere wurden teils schwer verletzt. Eine eindrucksvolle Aktion des in Deutschland aktiven, digitalen Künstlernetzwerks PixelHELPER hat den zahlreichen Opfern aus der LGBT-Szene und deren Angehörigen kürzlich gedacht: Fünf farbige Lichtstrahlen wurden bei Nacht per Laser von mehreren Positionen aus über den Rhein geschickt. „Love has no borders“ war das Motto hinter diesem „Regenbogen für Orlando“, der unter anderem ein klares Symbol gegen Homophobie und für grenzenlose Liebe ohne Limits wie Geschlecht, Alter oder Herkunft darstellt.







Copyright by PixelHELPER (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein