„Red Bull Hart Lines“ Contest in Detroit: Welcher Skater hat gewonnen?


Seit 2015 gibt es einen neuen, innovativen Skate-Contest, der die gängigen Wettbewerbsformate Street League und X-Games in den Schatten stellt. Urheber des neuen Konzepts ist Pro-Skater Ryan Sheckler, der sich mit dem von ihm kreierten Contest „Red Bull Hart Lines“ auf das zurückbesinnt, worum es beim Streetskaten eigentlich geht: Spaß haben und einen lässigen Run hinlegen.

Beim „Red Bull Hart Lines“ wird bewusst auf Kategorien wie „Bester Trick“ verzichtet. Stattdessen geht es darum, ein flüssiges Gesamtkonzept im besten Run zu zeigen – natürlich mit möglichst wenig Bails und möglichst vielen imposanten Tricks. Anfang Mai war Detroits Hart Plaza steinerner Spielplatz für Skate-Größen wie Torey Pudwill, Ishod Wair, Felipe Gustavo, Wes Kremer, Nyjah Huston und alte Hasen wie Chris Cole. Konsistenz, Geschwindigkeit und Kreativität sind die Kernkompetenzen, die der Skater mitbringen muss, der gewinnen will. Wie schon im letzten Jahr, konnte Nyjah Huston auch 2017 als bester All-around-Skater beim „Red Bull Hart Lines“ in Motor City überzeugen.

Der Hart Plaza in Detroit wird nie wieder so sein wie vorher. Die Fläche im Herzen der Innenstadt ist bei seinen Locals aus verschiedenen Gründen bekannt – Wir haben einen weiteren hinzugefügt. Jetzt ist er Schauplatz von Skateboardings innovativsten Contest: Red Bull Hart Lines.“

 

Alec Majerus Charges Hard for 2nd Place: 81.17 | Hart Lines 2017

Nyjah Huston's Dominating 1st Place Runs: 84.83 | Hart Lines 2017

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein