Reich und Wamser realisieren Esprit Flagshipstore in Köln

a-teaser-snygo_files001-esprit-store
In der Ehrenstraße in Köln gibt es einen Store, der sich schon sehr von üblichen Läden unterscheidet. Wer ihn betritt, wird sich im ersten Moment fühlen, als sei er zu Besuch bei jemanden zuhause. Denn der Store, der vom Architekten-Büro „Reich und Wamser“ eingerichtet wurde, enthält Elemente, die sehr wohnlich wirken. Zum Beispiel ein Wintergarten mit Pflanzen. Die gesamte Inneneinrichtung soll den Besucher back to the roots – zurück in die 60er Jahre entführen – als das Unternehmen in Kalifornien gegründet wurde.

Deshalb wurden Materialien, Stoffe und Deko für den Aushänge-Laden sehr bewusst gewählt. Viel Holz, Ziegelwände, warmes Licht und Pflanzen. All diese Dinge tragen bei zur wohnlichen Atmosphäre bei und sollen den Wohlfühlcharakter auf 540 qm stärken. Als Highlight sieht man riesige Portraits von Models aus aktuellen Werbekampagnen. Der Holzcharakter zieht sich bis nach außen hin. Die Kollektionen findet man natürlich auch online, auch in der Schweiz unter Espritshop.ch und unter Esprit.at für alle Österreicher.

Auch die Optik der Schränke ist sehr einfach gehalten. So fühlt man sich, als ob man zuhause im eigenen Kleiderschrank nach dem passenden Outfit sucht. Wer eine kleine Verschnaufpause benötigt, kann es sich auf den kuscheligen Sesseln am Wintergarten bequem machen. Oder man kuschelt sich zwischen vielen gemütlichen Kissen.

Schön ist auch, dass der Laden viel Platz perfekt ausschöpft. So gibt es kein Gedränge und man kann als Kunde ungestört und seelenruhig die Mode auswendig machen.

snygo_files002-esprit-store
snygo_files003-esprit-store
snygo_files004-esprit-store
snygo_files005-esprit-store
snygo_files006-esprit-store
snygo_files007-esprit-store
snygo_files008-esprit-store
snygo_files009-esprit-store
snygo_files010-esprit-store
snygo_files011-esprit-store
snygo_files012-esprit-store
snygo_files013-esprit-store
snygo_files014-esprit-store
snygo_files015-esprit-store
snygo_files016-esprit-store
snygo_files017-esprit-store
snygo_files018-esprit-store
snygo_files019-esprit-store
snygo_files020-esprit-store
snygo_files021-esprit-store
snygo_files022-esprit-store
snygo_files023-esprit-store
snygo_files024-esprit-store
snygo_files025-esprit-store
Fotos: Copyright Peter Janczik / Reich und Wamser

(via)

1 Kommentar

  1. Im ersten Augenblick sehr angenehm, bei näherem Betrachten ist der Store voller Stolperstellen (Drahtgestell neben Tisch, Fahrrad zu 30% im Gang, Bilder an die Wand gelehnt, Tasche an Staffelei u.v.m.) und ziemlich konzeptionslos. Als Besucher möchte ich nicht erst rumsuchen, wo Klamotten für Kerle/Mädels zu finden sind, optische Wegweise fehlen gänzlich. Holz ist attraktiv, 3 unterschiedliche Holzarten weniger >> Fußboden, Schränke, Auslagentische. Der „Wintergarten“ ist sehr gut, coole Idee.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein