Reisen mit leichtem, smartem Gepäck: Der Samsara-Rollkoffer


Wenn Koffer und Passagier bei einer Flugreise getrennte Wege gehen, ist der Frust oft groß. Eigentlich hat es doch jeder schon einmal (oder öfter) erlebt, dass der Koffer nach der Landung auf dem Gepäckkarussell nicht seine Runden gedreht hat. Das abgängige Gepäckstück ausfindig zu machen, ist langwierig und kann dadurch Urlaub wie Geschäftsreise gleichermaßen ruinieren. Sofern es geht, ist daher das Reisen mit leichtem Gepäck zu bevorzugen. Doch damit ergibt sich bereits das nächste Problem: Meist sind die Koffer, die als Handgepäck durchgehen, schlichtweg zu klein um alles unterzubringen und obendrein noch träge in der Handhabung.

Hier kommt Samsara – ein ultra-leichter Aluminiumkoffer für das Handgepäck – ins Spiel, der nicht nur smart ausschaut, sondern tatsächlich mit einigen technischen Details punkten kann. So verfügt das Leichtgewicht über eine integrierte Batterie mit USB-Anschluss und kann bei längeren Wartezeiten zum Arbeitsplatz umfunktioniert werden. Das app-gestützte Gepäckstück alarmiert Dich, sollte sich Dein Handgepäck von Dir wegbewegen, sprich gestohlen werden, oder wenn jemand anderer als Du den Koffer öffnet.

Eine eingebaute LED-Leuchte sorgt nicht nur dafür, dass Du Lieblingssachen selbst im Dunkeln rasch findest, sondern kann alternativ auch als Leselampe genutzt werden. Im Innern schlummern außerdem praktische Organizer vom Kulturbeutel bis zum Wäschesack. Sogar eine kleine faltbare Sporttasche gehört zum Zubehör. Die clever eingelassenen Räder bieten ca. vier Liter mehr Stauraum im Vergleich zum herkömmlichen Rollkoffer. Bei Kickstarter gibt es die Möglichkeit, den Samsara vorzubestellen. Bleibt abzuwarten, wann das Teil in Serie geht.










(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein